Material

Aktuelle Materialiensammlungen

Marx 200 – Die Themenwebsite der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu den drei großen Jubiläen 2017–2018 ist unter marx200.org online: 200 Jahre Karl Marx (Mai 1818); 150 Jahre Das Kapital (September 1867); 100 Jahre Russische Revolutionen (Februar und Oktober 1917).

marx200-logo

Aktuelle Online-Dossiers der Rosa-Luxemburg-Stiftung:
| Weltordnungskonflikte: Ein Jahr Trump | Kämpfe um Arbeitszeit | Digitalisierung und Demokratie | Gesundheit und Pflege – prekär und umkämpft | Wohnen muss nicht teuer sein | Migration | Naher Osten und Türkei | Klimagerechtigkeit | NSU-Komplex |

Dossier «Frankreich wählt!» – Die Präsidentschaftswahlen am 23. April und 7. Mai 2017 in Frankreich entscheiden mit über die Zukunft Europas.

Digitalisierung und Demokratie – Neue Technologien verändern weite Teile der Gesellschaft: Kommunikation und städtische Infrastruktur, öffentlichen Raum und staatliche Institutionen. Technologiekonzerne versprechen einfache Lösungen für komplex soziale Probleme. Wie hängt der digitale Wandel mit dem Umbau der Demokratie zusammen: Wer bestimmt über Sensoren, Daten, Algorithmen und Kommunikationsinfrastrukturen?

Smarte Worte. Das kritische Lexikon der Digitalisierung – Gemeinsames Projekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Tageszeitung Neues Deutschland. Editorial zum Auftakt der Onlinepublikation: Big Data oder: Ein Arbeitszimmer groß wie Dänemark; das Lexikon ist bei der RLS als PDF und als gedrucktes Buch verfügbar.

Abgründe staatlicher Verstrickung – Informationen zum NSU-Komplex und zum NSU-Prozess in München

PolyluxMarx unterstützt die Aneignung und Vermittlung der Kritik der Politischen Ökonomie mit einer Sammlung kommentierter PowerPoint-Folien

Kriegsherd Syrien – Online-Dossier der Rosa-Luxemburg-Stiftung zum Bürgerkrieg in Syrien und seinen Auswirkungen auf die Region (aus den Jahren 2012 und 2013)

Ein Online-Dossier der RLS zu den Bundestagswahlen 2013 bietet erste Einschätzungen zu den Wahlergebnissen, u.a. mit dem “Wahlnachtbericht” der RLS, sowie verschiedenen Analysen im Vorfeld der Wahlen. Erste Debattenbeiträge zur AfD finden sich hier unter dem Titel „Alternative für Deutschland? – Eine neue marktradikale, europaskeptische Partei in Deutschland„.

«Im Geist des Kalten Krieges» – Online-Dossier der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu Verfassungsschutz und Extremismus-Doktrin

«Kommunismus» – Materialiensammlung der Rosa-Luxemburg-Stiftung zur „Kommunismus-Debatte“

Rosa Luxemburg. Bild: www.zersetzer.com/ CC BY-NC-SA

Rosa Luxemburg. Bild: www.zersetzer.com/ CC BY-NC-SA

Warum Rosa Luxemburg?

„Rosa Luxemburg, die sich den Problemen ihrer Zeit mit einzigartigem Engagement stellte und anregende Antworten auf neue Fragen fand, hat ein vielseitiges Lebenswerk hinterlassen. Als besonders brisant erweisen sich ihre Ansichten zu Reform und Revolution, Demokratie und Diktatur, zu nationaler Selbstbestimmung und Internationalismus sowie zu Kapitalismus und Sozialismus.
Zu entdecken sind in ihren Schriften nach wie vor aktuelle Gedanken über Nationalismus, den Kampf gegen politische Willkür und soziale Ungerechtigkeit, über Gewerkschaftsarbeit, kommunale Interessensvertretung und Parlamentarismus in der bürgerlichen Demokratie.“

Aus: „Im Lebensrausch, trotz alledem. Rosa Luxemburg – Eine Biographie“. Aufbau Verlag, Berlin 1996, Seite 11. Dieses Buch ist eine empfehlenswerte Biographie der Rosa-Luxemburg-Expertin Annelies Laschitza.

Ausführliche Informationen und Materialien zu Rosa Luxemburg bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung; siehe insbesondere das ultimative Rosa Luxemburg FAQ der RLS.

The Rosa Luxemburg Internet Archive | Deutschsprachiger Teil
Umfangreiche Sammlung von Texten Rosa Luxemburgs bei marxists.org, verschiedene Sprachen zur Wahl

Ausgewählte Werke von Rosa Luxemburg auf der Website Marxismus-Leninismus-Werke („Stimmen der proletarischen Revolution“)

Biographie: Rosa Luxemburg, 1871-1919 im Projekt „Lebendiges virtuelles Museum Online“ (Deutsches Historisches Museum, Berlin, u.a.)

Rosa Luxemburg bei Wikipedia, der freien Web-Enzyklopädie

Die Kämpferin – Website mit einer Zusammenstellung biografischer und historischer Informationen zu Rosa Luxemburg von Nora Sell

Publikationen

Eine Auflistung von Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Arbeit der Rosa-Luxemburg-Initiative und einzelnen Projekten, Schwerpunkten oder Veranstaltungen findet sich unter Publikationen.

Beutelsbacher Konsens

Die Rosa-Luxemburg-Initiative orientiert sich in ihrer politischen Bildung am Beutelsbacher Konsens (Erklärung auf der Website der Bundeszentrale für politische Bildung: BpB). In diesem wurden 1976 einige Grundsätze der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland formuliert.
In Kürze: 1.) Überwältigungsverbot, 2.) Kontroversitätsgebot, 3.) SchülerInnenorientierung. Bei diesen Punkten geht es um einen spektrenübergreifenden Minimalkonsens. Entsprechend wird z.B. immer wieder über Reichweite und Grenzen des Kontroversitätsgebots debattiert: Wie weit geht das Kontroversitätsgebot für die politische Bildung? (BpB).

Der Beutelsbacher Konsens in verschiedenen Sprachen bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Würtemberg.