testBuch: Bestrafen der Armen. Zur neoliberalen Regierung der sozialen Unsicherheit

Christian Girschner rezensiert
Loïc Wacquant: Bestrafen der Armen. Zur neoliberalen Regierung der sozialen Unsicherheit (2009, 359 Seiten, Verlag Barbara Budrich)

Er schreibt: „Mit dem Buch „Bestrafen der Armen“ des französischen Soziologen L. Wacquant wird eine Lücke in der kritischen Diskussion über die Entstehung und Entwicklung der neoliberalen Sozial- und Strafpolitik in den USA geschlossen die in Europa vor allem von „sozialdemokratischen“ Regierungen in vielen Aspekten übernommen wurde. Ich halte dieses Buch für eine sehr lesenswerte soziologische Veröffentlichung über die neoliberale Ideologie und Praxis in den USA.“
die ganze Besprechung lesen.

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter