testDishwasher Nr 2 erschienen. Neues Magazin für studierende Arbeiterkinder

The Dishwasher ist ein halbjährlich erscheinendes Magazin für Studierende (und solche, die es werden wollen) mit einer sogenannten „niedrigen“ sozialen Herkunft, also für studierende Arbeiterkinder, studierende Nicht-Akademikerkinder, „First-Generation-Studierende“ usw. Gerade ist Nummer 2 erschienen, diese und nr. 1 sind auch online auf http://dishwasher.blogsport.de

„The Dishwasher – Magazin für studierende Arbeiterkinder“ ist ein crossmediales Projekt, bestehend aus einer halbjährlich erscheinenden Zeitung, einem Blog und einem Wiki. Herausgegeben wird es von der Allgemeinen Studierendenvertretung AStA Uni Münster bzw. dem dortigen autonomen Referat für studierende Arbeiterkinder.

Druckfrisch liegt nun die zweite Papier-Ausgabe vor. Schwerpunkt ist die Überschneidung von Diskriminierungsformen. Zum Inhalt:

Schwerpunkt „Race, Class, Gender …“:

* Andreas Kemper: Wechselwirkende Ungleichheiten. Über Gabriele Winkers und Nina Degeles „Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten“
* „Intersektionalität“: Interview mit Gabriele Winker und Nina Degele
* Andreas Kemper: „… in letzter Minute“ Bemerkungen zur geplanten Kürzung des Elterngeldes
* Tobias Fabinger: Alltagsrassismus und institutionelle Diskriminierung im Bildungssystem Oder: Warum wir ungleich gemacht werden
* Konstantin Bender: Armut als Ergebnis unvorteilhafter Kombinationen
* Olaf Götze: Ohne Netz – die Erfahrung von in der Arbeiterklasse aufgewachsenen Frauen
* Kendra Eckhorst: Kapitalismuskritik ohne Nebenwiderspruch

Allgmeiner Teil:
* Katharina König: Arbeiterkind.de in Münster
* Rolf Jüngermann: Zur verheerenden Rolle des Gymnasiums
* Mike Retz: Der vermeintliche Aufstieg durch Bildung. Reproduktionsmechanismen des kulturellen Kapitals
* Buchtipp: Ansgar Lorenz: Kleine Geschichte der Arbeiterbewegung
* Jens Wernicke:Soziale Herkunft bestimmt Schulbesuch Oder: Wie sich dank der Mehrgliedrigkeit und inneren Beschaffenheit des Schulsystems soziale Ungleichheit reproduziert

Bestellen könnt ihr den Dishwasher beim AStA der Uni Münster, Fikus-Referat, Schlossplatz 1, 48419 Münster, asta.fikus@uni-muenster.de tel: 0251/8322286

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter