testORGANIZE & OCCUPY: Die neue Luxemburg

Re:Organisieren – unter diesem Motto, dieser Forderung erscheint am 12. Dezember Heft 4_2012 der Luxemburg. Es nimmt die »neuen Kämpfe« in den Blick, die scheinbar unorganisierten Bewegungen der Empörten, die wie Occupy Wall Street auf die Herrschaft des »einen Prozent über 99 Prozent« der Bevölkerung reagieren. Luxemburg fragt, was das für linke Parteien und Organisationen bedeutet – weltweit. Hervorhebenswert in Zeiten der Sprachüberflutung: Die poetischen Betrachtungen der Schriftstellerin Marlene Streeruwitz über das »politische Gehen« als »ein politisches Programm, das sich der Sprache enthält (…) Das Gehen spricht dann.« Weitere Beiträge von: Horst Kahrs, David Cohen/Peter Martin, Bernd Riexinger, Nik Theodore, Ibrahima Thiam, Amacodou Diouf, Malte Daniljuk, Judith Butler, Ingar Solty u.a.
www.zeitschrift-luxemburg.de

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter