testNeues Buch zu Bremen: „Protest vor Ort“

Demos, Hausbesetzungen, Friedensmärsche: Studierende der Universitäten Bremen und Göttingen erforschten Protestbewegungen der 1980er Jahren. Dazu recherchierten sie in den Archiven und Bibliotheken vor Ort und befragten ZeitzeugInnen.
Die Projektgruppe der Uni Bremen präsentierte am 18. Juli um 20 Uhr im Wienerhof Café im Bremer Viertel ihre Ergebnisse.

Für weitere Informationen siehe die Pressemitteilung der Universität Bremen hier.

Sabine Horn, Inge Marszolek, Maria Rhode, Eva Schöck-Quinteros (Hg.): „Protest vor Ort. Die 80er Jahre in Bremen und Göttingen“ (Klartext Verlag, Essen 2012, 336 S., 29,95 Euro).

Eine sehr kritische Rezension des Buches hier auf der Themenseite Geschichte der RLS.

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter