testBalkan: Dokumentationen über vermeintlich sichere Herkunftsstaaten

AktivistInnen aus dem Bremer Flüchtlingsrat und andere haben in den letzten Jahren in den Balkanländern, die als sichere Herkunftsstaaten recherchiert und die dortige Situation der Minderheiten, die als Flüchtlinge nach Deutschland kamen, dokumentiert. Diese Arbeit wurde teilweise von der Rosa-Luxemburg-Initiative unterstützt und wurde in bisher drei Broschüren zur Situation in Serbien, im Kosovo und in Mazedonien dargestellt.

Abgeschobene Roma. Recherchen in Serbien, Mazedonien, Kosovo, Deutschland, Frankreich

Interdisziplinäres Recherche-Projekt mit AnwältInnen, JournalistInnen und ÄrztInnen, alle bleiben!, Landesflüchtlingsräte Bremen, Brandenburg und Berlin, unterstützt von Pro Asyl.

Die exjugoslawischen Staaten sind im bundesdeutschen Asylrecht sichere Herkunftsstaaten. Roma und andere Minderheiten leben in diesen Staaten prekär, und auch in Deutschland bekommen die allerwenigsten Schutz und ein sicheres Aufenthaltsrecht. In allen Ecken Deutschlands sind Roma von Abschiebung bedroht, mancherorts regen sich Proteste gegen die Abschiebungen. Mit einem interdisziplinären Recherche-Projekt reisen wir in die Staaten und treffen abgeschobene Roma, NGOs, Rückkehrprojekte, Botschaften, Regierungsangehörige oder KFOR-Truppen.

Jetzt gibt es drei Berichte zur Situation in Mazedonien (1. Auflage 2016), im Kosovo (2., aktualisierte Auflage 2016) und in Serbien (2., aktualisierte Auflage 2016) zu bestellen. Die Berichte geben einen Einblick in die Situation in den Ländern, enthalten Reportagen, Interviews und jede Menge Fotos. Sie eignen sich hervorragend für Menschen, die sich das erste Mal mit dem Thema beschäftigen und Verständnis für die Situation entwickeln wollen / sollen.

Anzeige Abgeschobene Roma

Die Berichte kosten einzeln 12 Euro plus Porto.
Für (Mengen-)Rabatte sprecht uns gerne an.
Der Überschuss geht direkt in unsere Arbeit – vor allem in die Unterstützung Abgeschobener.

Jetzt bestellen per Mail direkt bei uns: doku@koop-bremen.de

Band 1: Serbien, ISBN 978-3-00-052188-1, 2., aktualisierte Auflage 2016
Band 2: Kosovo, ISBN 978-3-00-052187-4, 2., aktualisierte Auflage 2016
Band 3: Mazedonien, ISBN 978-3-00-050858-5, 1. Auflage 2016

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter