testHolocaust Überlebende und die zweite Generation in Israel

Bericht von der Arbeit von AMCHA
(Israeli centers for Holocaust Survivors and the second Generation)

Mittwoch, 17. Mai, 19 Uhr

Vortrag (in Englisch) mit Diskussion mit Dr. Nathan Kellermann
AMCHA wurde 1987 von den Holocaust Überlebenden für Holocaust Überlebende und deren Kinder ins Leben gerufen. AMCHA ist die einzige Einrichtung in Israel, die psycho-soziale Unterstützung für die Spätfolgen des Naziregimes bietet. Nathan Kellermann ist Direktor dieser Organisation. Er berichtet über das Leben der Holocaust Überlebenden, ihren Traumata und die Bedeutung des Holocausts für die Generation der Kinder. Die Auseinandersetzungen mit der Erinnerungspolitik innerhalb der israelischen Gesellschaft werden vorgestellt. Ähnlichkeiten und Abweichungen zu der Erinnerungspolitik in der deutschen Tätergesellschaft werden diskutiert. Mehr Infos zur AMCHA siehe:

www.amcha.de

Dr. Nathan Kellermann ist Psychologe und Direktor von AMCHAVortrag wird in Englisch gehalten!, Diskussion in Deutsch/Englisch, es wird um eine Teilnahmespende gebeten!

Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Bonbonfabrik, alla hop, Hardenbergstraße 52-54, 28199 Bremen
Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Initiative in Kooperation mit
Bonbonfabrik e.V.


Themen:

Twitter