testBedingungsloses Grundeinkommen: Soziale Gerechtigkeit oder nur Träumerei von einer besseren Welt?

Donnerstag, 22.02.2007
19 Uhr, Konsul-Hackfeld-Haus (Saal, 1. Stock), Birkenstraße 34, Bremen

Podiumsdiskussion mit Axel Troost, Birgit Zenker, Cornelia Barth und Anne Allex; Moderation: Lydia Murmann

In dieser Podiumsdiskussion sollen verschiedene Fragengestellungen aus der Veranstaltungsreihe zu Grundeinkommen und Perspektiven sozialer Sicherheit „Bedingungsloses Grundeinkommen statt Ausgrenzung und Ausbeutung?“ zusammenfinden.

Wir wollen dabei unter anderem nach der Durchsetzbarkeit von Modellen eines Grundeinkommens in den herrschenden Zuständen fragen. Dabei wird sicherlich von staatlichen Widerständen, aber auch Widerständen im Bewusstsein zu reden sein. Wie sollte mit diesen Problemen umgegangen werden? Hinweise zu möglichen Schritten in die „richtige Richtung“ und zu möglichen „begleitenden Maßnahmen“ sollen bedacht werden. Es gilt die Frage zu beantworten, welche Perspektiven für ein würdevolles Zusammenleben wir anstreben und ob sich Reichtum und Armut auch in Zukunft gegenseitig bedingen müssen. Wir wollen grundsätzlichen Einwänden gegen die Forderung nach einem Grundeinkommen hierbei Platz einräumen, um damit offene Fragen aufzuzeigen. – Es geht nicht um die Lösung aller Widersprüche. Es geht darum, mit dem Finden von Lösungen anzufangen.

Dr. Axel Troost, MdB Die Linke, WASG-Bundesvorstand, Memorandum-Gruppe;
Birgit Zenker, Bundesvorsitzende der KAB (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung);
Cornelia Barth, Sozialarbeiterin, Landesvorstand Linkspartei Bremen;
Anne Allex, Runder Tisch der Erwerbslosenorganisationen und Sozialhilfeinitiativen;
Moderation: Prof. Dr. Lydia Murmann, Universität Hamburg, FB Erziehungswissenschaft

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu Grundeinkommen und Perspektiven sozialer Sicherheit „Bedingungsloses Grundeinkommen statt Ausgrenzung und Ausbeutung?“ in Bremen, von Oktober 2006 bis Februar 2007.

VeranstalterInnen:
Bremer Treffen Grundeinkommen und soziale Sicherheit, Rosa-Luxemburg-Initiative (Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen), Attac Bremen, Arbeitskreis Erwerbslose der IG Metall, Bremer Sozialplenum.


Themen:

Twitter