testDas modernste Land der Welt: Rassismus und Antisemitismus in Schweden

Sonntag 12.12. 2010, 17 Uhr, Infoladen Bremen, St. Pauli-Strasse 10/12, 28203 Bremen
mit Cordelia Hess
Schweden gilt noch immer weithin als das wohlfahrtsstaatliche Paradies von Gleichstellung, Minderheitenrechten und Demokratie. Dabei gibt es seit langem Risse in der Fassade: militante Neonazis haben Gewerkschafter ermordet und ein linkes Kulturzentrum angezündet, die Partei „Sverigedemokraterna“ versuchte 2010 mit einem konsequent rassistischen Wahlkampf, Ängste vor „Islamisierung“ zu schüren, und eine der größten Tageszeitungen löste mit einem offen antisemitischen Artikel einen diplomatischen Skandal aus. Wie Mehrheitsgesellschaft und Medienlandschaft im liberalen Schweden mit diesen Phänomenen umgehen, soll in der Veranstaltung beleuchtet werden.

Cordelia Hess (Historikerin und Mediävistin) ist Dozentin an der Universität Stockholm und Autorin vieler Artikel und Bücher zu rechten Strukturen in Europa.

In Kooperation mit Antifaschistischem Komitee Bremen.


Themen:

Twitter