testAntimuslimischer Rassismus – Eine neue Form der Ausgrenzung in Deutschland

Freitag, 8. April bis Sonntag, 10. April 2011, DGB Haus, Bahnhofsvorplatz 22-28, 28195 Bremen

Freitag: Anti-muslimischer Rassismus in den Medien
Vortrag und Diskussion, Referentin: Dr. Sabine Schiffer
18:00 – 20:00 Uhr (öffentliche Veranstaltung)

Seminar am Samstag und Sonntag: Anmeldung erforderlich

Samstag: Begriffserklärung: Islamophobie, Islamfeindlichkeit oder anti-muslimischer Rassismus?
Seminar, Referentin: Nahed Samour
Analyse empirischer Studien und ihrer Begriffsverwendung, Gruppenarbeit
Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Islamfeindlichkeit und Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassismus
Theoriedebatte in Deutschland
9:00 – 16:00 Uhr

Sonntag:
KritikerInnen und der Gewalts-, Patriarchats-, und Islamisierungsvorwurfs
Formen- und Protagonisten des antimuslimischen Rassismus
Seminar, Referentin: Nahed Samour
9:00-13:00 Uhr
Und: Engagement gegen Antimuslimischen Rassismus

Anmeldung und Information:
Arbeit und Leben Bremen, Willi Derbogen, Tel.: 96089 12
Anmeldungen per Fax: 0421 96089 20 per Email: info(ädd)aulbremen.de
Veranstaltungsnummer: 100.426/FS 2011 (bitte bei Anmeldung für das Seminar angeben)

Das Seminar am Samstag und Sonntag kostet 10 Euro (Mittagessen am Samstag + Tee und Kaffee). Die Veranstaltung am Freitagabend ist kostenlos.

VeranstalterInnen: Arbeit und Leben (DGB/VHS) e.V. Bremen und Rosa-Luxemburg-Initiative – Die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Bremen.


Themen:

Twitter