testWege aus der gegenwärtigen Krise in Europa

Diskussionsveranstaltung mit Thomas Sablowski
Donnerstag, 24. Januar 2012, um 20 Uhr
Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen

Die Hypothekenkrise 2007 schlug in eine Finanzkrise und eine Wirtschaftskrise um. 2010 behaupteten viele, die Krise sei vorbei, tatsächlich wurde sie jedoch lediglich durch massive staatliche Interventionen verdeckt und verschoben. Der Preis war hoch –
die damit im Zusammenhang stehende und nun schon seit Jahren anhaltende Krise der Staatsfinanzen hat ihr Ende noch nicht erreicht. Sie ist in eine handfeste Krise der EU umgeschlagen.
Globale Finanz- und Wirtschaftskrise verbinden sich mit einer globalen ökologischen Krise und der Krise der elementarsten Lebensgrundlagen der Menschheit. Die Krisen beschränken sich nicht nur auf die inneren und äußeren Peripherien, das Zentrum des
neoliberalen Finanzmarkt-Kapitalismus selbst ist betroffen. Vieles spricht dafür, dass eine lang anhaltende strukturelle Krise vorliegt, die im Zusammenhang mit der Anhäufung erheblicher Finanzvermögen steht. Was als Dominanz der Finanzmärkte erscheint,
ist in der Tat eine extreme Form der Dominanz der Kapitalinteressen insgesamt.
Thomas Sablowski stellt die Ursachen der Krise (nicht nur) der EU dar und erläutert mögliche Wege aus ihr heraus.

Thomas Sablowski, Dr. phil., Politikwissenschaftler, wissenschaftlicher Mitarbeiter für politische Ökonomie der Globalisierung am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung (IfG). Jahrgang 64, 1985-1997 Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und
Germanistik an der Universität, Frankfurt/M. 1997 Promotion mit der Dissertation „Italien nach dem Fordismus“. Redakteur der Zeitschrift Prokla, Mitglied des Berliner Instituts für kritische Theorie (InkriT), Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von
Attac, der Assoziation für kritische Gesellschaftsforschung (AkG), des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi) und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). Publikationsliste hier im Blog des IfG.

Eine Veranstaltung von Attac Bremen in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Initiative – Die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Bremen.

Finanzdominierte Akkumulation und die Krise in Europa. RLS-Reihe «Analysen», von Alex Demirović und Thomas Sablowski.
Publikation der RLS zum Thema, auch als PDF zum Download.


Themen:

Twitter