testLos otros Dreamers – Die anderen Träumer

Buchvorstellung und Diskussion mit Nin Solis
Freitag, 17. April 2015, um 19.30 Uhr

Galerie K Strich, Alexanderstr. 9b, 28203 Bremen

Los Otros Dreamers (September 2014) is a community-published anthology of stories and photos about the experience of return and deportation to Mexico after having grown up in the United States. Twenty-six youth shared their stories in their own words with Dr. Jill Anderson, who then edited their stories into a collective testimonio about return. Nin Solis visited each participant and took photographs of their homes and neighborhoods, as well as a portrait of each returning “Dreamer”. In word and image, the book tells a story of the challenges, obstacles, injustices, triumphs, and potential of this bilingual, bicultural generation on the move. It is a combination of art, research and social justice written for a growing bilingual, bicultural audience.

Für das Buch Los Otros Dreamers (Die anderen Träumer, September 2014) ließen 26 Jugendliche, die in den USA aufwuchsen und nach Mexiko zurückgekehrt waren, Dr. Jill Anderson an ihren Lebensgeschichten teilhaben. Dabei erzählten sie von Rückkehr, Migration und Deportationserfahrungen aus den USA nach Mexiko. Während Anderson diese Geschichten in ein kollektives testimonio (Zeugnis) der Rückkehr zusammenführte, besuchte Nin Solis jede_n Einzelne_n Vorort. Sie portraitierte die zurückgekehrten „Dreamer“ und fotografierte ihr Zuhause und ihre Nachbarschaft. Der gemeinschaftlich publizierte Band sammelt diese Geschichten in Wort und Bild und erzählt von den Herausforderungen, Hindernissen, Ungerechtigkeiten sowie vom Triumph und dem Potential dieser zweisprachigen, bikulturellen Generation in Bewegung. Das Buch ist diesem ständig wachsenden bilingualen und zwei Kulturen angehörenden Publikum gewidmet, wobei es dabei Kunst, wissenschaftliche Forschung und das Streben nach sozialer Gerechtigkeit vereint.

Eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Initiative – Die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Bremen.


Themen:

Twitter