Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Wir sind die Zukunft, und wir siegen“

22. September 2023 | 19:00 - 21:00

Feministinnen aus Russland im Widerstand gegen Krieg, Patriarchat, Autoritarismus und Militarismus
Vortrag und Diskussion mit Luba und Svetlana (Hamburg)
Freitag, 22. September 2023, um 19 Uhr in Bremen, Kulturzentrum Lagerhaus im Ostertor
Die deutsche Ankündigung folgt weiter unten.

„Мы — будущее, и мы победим“

Феминистки из России в сопротивлении против войны, патриархата, авторитаризма и милитаризма.
Доклад и дискуссия с Любой и Светой (Гамбург)
В пятницу, 22.09.2023, в Бремене, Kulturcentrum Lagerhaus im Ostertor (Schildstraße 12-19, 28203 Bremen): семинарный зал на 3 этаже (House of Resources).

Первого сентября 2023 года Феминистское антивоенное сопротивление (ФАС) получит премию аахенскую премию мира. Феминистское антивоенное сопротивление, представляющее собой горизонтальное сетевое движение активисток из разных регионов Российской Федерации, и с момента своего основания 25 февраля 2022 года стало одной из самых известных протестных инициатив против полномасштабного российского вторжения в Украину. К середине марта к движению уже присоединились активистские ячейки из 80 городов России и более 20 групп в Германии, Франции, Испании, Индии и других странах.

Одной из основных задач международных ячеек является установление связей с другими антивоенными движениями и местными феминистскими инициативами. Это предполагает поиск точек соприкосновения для взаимной поддержки. Рассказать о структуре, целях и текущих проектах движения мы пригласили активисток Светлану и Любу. Они организовали новую ячейку ФАС в Гамбурге 9 июля этого года. Мы также хотели бы поговорить об их опыте работы в Гамбурге и возможностях сотрудничества с другими феминистскими движениями Германии.

Мероприятие состоится на двух языках: русском и немецком.

Организаторорки:
Unterstützungskomitee Bremen und Rosa-Luxemburg-Initiative – Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen

*В заголовок взята цитата из Манифеста Феминистического Антивоенного Соприкосновения.

Logo des Feministischen Antikriegswiderstands (Feministskoye antivoyennoye soprotivleniye - FAS, aka Feminist Anti-War Resistance)

„Wir sind die Zukunft, und wir siegen“

Feministinnen aus Russland im Widerstand gegen Krieg, Patriarchat, Autoritarismus und Militarismus
Vortrag und Diskussion mit Luba und Svetlana (Hamburg)
Freitag, 22. September 2023, um 19 Uhr in Bremen, Kulturzentrum Lagerhaus im Ostertor (Schildstraße 12-19, 28203 Bremen): Seminarraum 3. Etage (Migration/House of Resources)

Am 1. September 2023 erhielt der Feministische Antikriegswiderstand (Feministskoye antivoyennoye soprotivleniye – FAS, aka Feminist Anti-War Resistance) den Aachener Friedenspreis. Als horizontale Netzwerkbewegung von Aktivist*innen aus verschiedenen Regionen der Russischen Föderation hat sich der Feministische Antikriegswiderstand seit seiner Gründung am 25. Februar 2022 zu einer der bekanntesten Protestinitiativen gegen die groß angelegte russische Invasion in der Ukraine entwickelt. Bereits Mitte März schlossen sich aktivistische Zellen aus 80 Städten in Russland sowie mehr als 20 Gruppen in Deutschland, Frankreich, Spanien, Indien und anderen Ländern der Bewegung an.

Eine der Hauptziele der internationalen Gruppierungen der FAS ist es, Verbindungen zu anderen Anti-Kriegs-Bewegungen und lokalen feministischen Initiativen zu knüpfen. Dabei wird nach Gemeinsamkeiten gesucht, um sich gegenseitig zu unterstützen.
Um mehr über die Struktur, Ziele und aktuellen Projekte der Bewegung zu erfahren, haben wir die Aktivistinnen Svetlana und Luba eingeladen. Sie haben im Juli 2023 eine neue FAS-Zelle in Hamburg gegründet. Wir möchten mit ihnen auch über ihre Erfahrungen mit der Arbeit in Hamburg und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen feministischen Bewegungen in Deutschland sprechen.

Die Veranstaltung findet zweisprachig Deutsch und Russisch statt.

Veranstalter:innen:
Unterstützungskomitee Bremen und Rosa-Luxemburg-Initiative – Rosa-Luxemburg-Stiftung Bremen

* Das Zitat im Titel der Veranstaltung haben wir aus dem Manifest des Feministischen Antikriegswiderstands in der russischen Fassung entnommen und übersetzt. Auf der FAS-Website findet sich dieses Manifest in gut ein Dutzend Sprachen übersetzt.

** Eine kurze Videoreportage über den Feministischen Antikriegswiderstand aus Anlass der Aachener Preisverleihung bei der Deutschen Welle.

*** Die Rede von FAS Aktivistinnen bei der Verleihung des Aachener Friedenspreises (deutsche Fassung als PDF).

Details

Datum:
22. September 2023
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Lagerhaus
Schildstraße 12-19
Bremen, Bremen 28203 Deutschland
Google Karte anzeigen