testVeranstaltung zur Politischen Ökonomie der Krise

Wege aus der gegenwärtigen Krise in Europa
Vortrag mit Thomas Sablowski
Dienstag, 11. Dezember 2012, um 19:30 Uhr
Paradox, Bernhardstraße 12, 28203 Bremen

Die VeranstalterInnen haben den Termin auf den 24. Januar verschoben:
Donnerstag, 24. Januar 2013, um 19:30 Uhr
Villa Ichon, Goetheplatz 4, 28203 Bremen

Die denkbaren Wege aus der gegenwärtigen Krise in Europa hängen davon ab, wie die Krise aufgefasst wird: Liegt ihre Ursache in der übermäßigen Staatsverschuldung oder der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit einiger Länder? Wurde die Krise durch eine mangelnde Regulierung der Finanzmärkte oder durch die andauernde Umverteilung von unten nach oben verursacht? Handelt es sich einfach um eine der vielen Krisen des Kapitalismus – gibt es also nichts Neues unter der Sonne? Während die einen den baldigen Untergang des Kapitalismus erwarten, sind andere der Meinung, dass die Krise nur durch falsche, neoliberale Politik verursacht wurde. Jenseits von politischem Voluntarismus und Fatalismus wollen wir über Perspektiven einer alternativen Politik sprechen, die von unten, von uns selbst ausgeht und auf einer realistischen Analyse der gegenwärtigen Verhältnisse beruht.

Dr. Thomas Sablowski ist Referent für Politische Ökonomie der Globalisierung am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie u.a. als Redakteur der Zeitschrift Prokla tätig.

Eine Veranstaltung von attac Bremen mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Bislang kein Kommentar.


Themen:

Twitter