testEnthemmte Integrationsdebatten. Wie eine neue rassistische Mitte entsteht

Mittwoch, 9. Februar 2011, 19.00 Uhr, DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22, Tivoli-Saal, 28195 Bremen

Vortrag von Eberhard Seidel, Journalist, Berlin

Seit zehn Jahren wird hyperventiliert über den Islam in Deutschland debattiert. Muslime dienen der verunsicherten gesellschaftlichen Mitte als Sündenbock. Unter dem Deckmantel der Verteidigung demokratischer Errungenschaften gegenüber vormodernen Neubürgern werden kulturalistische und rassistische Stereotype konstruiert. Der Journalist nennt die Akteure des neuen bürgerlichen Ressentiments
und analysiert den dramatischen Rechtsruck, der von der »kritischen Integrationsdebatte« ausgelöst wurde.

Veranstalter: VVN-BdA, DGB, GEW, IGM, ver.di, Arbeit und Leben, Rosa-Luxemburg-Initiative Bremen und Landeskoordination Bremen von „Schule Ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Flyer zu Neofaschismus-Ausstellung und Rahmenprogramm


Themen:

Twitter