testLinke Medienakademie Regional (in Hannover)

Samstag 15. Oktober 2011, Fachhochschule Hannover, FH Hannover | Fakultät III | Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie | Expo Plaza 2 |D-30539 Hannover

ab 9 Uhr: Anmeldung:

9.30 Uhr: Begrüßung und Grußworte

10 Uhr: Fachvortrag

ab 11 Uhr: Parallele Workshops

WS 1: Internetrecherche: Presse- und Medienrecht, Materialressourcen

WS 2: Scribus und GIMP – Erste Schritte: Bildbearbeitung mit Open-Source Software

WS 3: Lasst Bilder sprechen – Fotoworkshop „die Reportage“

WS 4: Layout Essentials

WS 5: Nachhaltige Kommunikationsstrategien für Linke und soziale Bewegungen im Web 2.0

WS 6: Pressearbeit für soziale Bewegungen

WS 7: Texten für Online

WS 8: Wirre Wirtschaftsthemen und öde Statistiken peppig aufbereiten

Mittagspause zwischen 13 und 14 Uhr

Kurse dauern bis 17.45 Uhr

ab 18 Uhr: Vortrag und Diskussion „Wie kommen wir in den Medien vor?“

Kern der LIMAregional ist das Weiterbildungsangebot.
Ehren- und hauptamtliche Medienmacher_innen können ihre Kenntnisse – unter anderem in Kampagnenplanung, Journalistischem Schreiben, Videoaktivismus oder Fotografie – verbessern oder sich grundlegende Kenntnisse aneignen. Die Workshops werden von renommierten Dozentinnen und Dozenten gehalten und entsprechen dem Niveau von Journalist_innenschulen.

Getragen wird die LIMAregional vom gemeinnützigen Bildungsverein „Linke Medienakademie e.V.“ mit Sitz in Berlin.

Dort findet einmal jährlich der mehrtägige Kongress LiMA – Akademie für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit & Medienkompetenz statt. In diesem Jahr kamen dort mehr als 1200 Aktive zusammen.

Mittelfristiges Ziel ist es zudem, ein links-alternatives Medien-Netzwerk in Niedersachsen zu bilden und fördern. Analog zur LIMA in Berlin ist der Kreis der TeilnehmerInnen offen für Interessierte aus Gewerkschaften, sozialen Bewegungen und Initiativen sowie für Studierende.

Informationen und Anmeldung: www.lima-akademie.de

Eine gemeinsame Veranstaltung von LIMA e.V., Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V., Niedersächsischer Landesverband Jugendpresse und Niedersächsischer Landesverband der Deutsche Journalist/innen Union in ver.di.

Kontakt

RLS Niedersachsen
Otto-Brenner-Str. 1
30159 Hannover

Telefon: 0511-2790934
Fax: 0511-2790948
Email: kontakt(ÄT)rls-nds.de


Themen:

Twitter