Die kommenden fünf Veranstaltungen:

Zum Doppelleben gezwungen. Vermeidungs- und Überlebensstrategien lesbischer Frauen im „Dritten Reich“ – mit biografischen Beispielen

[ 31. Juli 2015; 20:00 bis 22:00. ] Vortrag und Diskussion mit Claudia Schoppmann, promovierte Historikerin und Mitarbeiterin der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin
Freitag, 31. Juli 2015, 20.00 Uhr
Rat und Tat Zentrum, Theodor-Körner-Straße 1, 28203 Bremen
Anlässlich der Gedenkfeiern zum Ende der Naziherrschaft vor 70 Jahren wird in dieser Veranstaltung die Verfolgung von Lesben in den Mittelpunkt gestellt. Für sie gibt es weder Anerkennung […]

Auf den Spuren des deutschen Nationalismus – von Bremen nach Verdun

[ 31. August 2015 10:00 bis 5. September 2015 20:00. ] Bildungsseminar auf den Spuren des deutschen Nationalimus vom 31. August bis 5. September 2015
Auch 101 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs stellt sich die Frage, wie konnten so viele Menschen in Deutschland  mobilisiert werden, um diesen Angriffskrieg zu führen. In einer Phase der Demokratisierung und Emanzipation gelang es reaktionären Kräften in der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mittels […]

Exkursion zur Gedenkstätte am ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen

[ 26. September 2015; 09:00 bis 19:00. ] Exkursion am Samstag, 26. September 2015, 9.00 – circa 19.00 Uhr
Treffpunkt vor dem Geotheheater, Goetheplatz, 28203 Bremen

Zwei Bilder sind unauslöschlich mit dem Namen Bergen-Belsen verbunden: das des niederländisch-deutschen Mädchens Anne Frank und das von ausgemergelten Überlebenden inmitten von unzähligen Sterbenden und unbestatteten Toten. Das war der schreckliche Tiefpunkt der kurzen, aber ungewöhnlichen Geschichte dieses Lagerkomplexes. […]

Befreiung heute. Das emanzipationstheoretische Denken bei und im Anschluss an Marx

[ 30. Oktober 2015; 19:00 bis 21:00. ] Diskussionsveranstaltung mit Jan Hoff
Freitag, 30. Oktober 2015, 19.00 Uhr
Galerie K Strich, Alexanderstr. 9b, 28203 Bremen

In diesem Vortrag gibt Jan Hoff einen Überblick über das emanzipationstheoretische Denken bei und im Anschluss an Marx, speziell unter Berücksichtigung seiner ab 1857 verfassten Manuskripte zur Kritik der politischen Ökonomie. Dabei vertritt Hoff eine kontroverse These, die quer dazu steht, […]

Revolutionäres Denken nach der Oktoberrevolution: Lukacs und Korsch

[ 31. Oktober 2015; 11:00 bis 19:00. ] Tagesseminar mit Jan Hoff
Samstag, 31. Oktober 2015
Infoladen, St. Pauli-Str. 10-12, 28203 Bremen
Im Tagesseminar von Jan Hoff am Samstag soll auf das politisch-emanzipationstheoretische Denken von Georg Lukacs (1885-1971) und Karl Korsch (1886-1961) eingegangen werden. Im Seminar widmet wir uns einem bestimmten Zeitabschnitt in der Denkentwicklung einerseits von Lukacs, andererseits von Korsch. Dabei geht es um Lukacs‘ […]

Veranstaltungskalender


Themen


Twitter

News